Gegen 23:30 Uhr wurde ein Alarm zum Löscheinsatz in Kirchberg gegeben. Der Dachstuhl des Asylheimes in der Stolzgasse stand in Flammen.
Acht Feuerwehren mit insegsamt 165 Mann waren im Einsatz. Der Dachstuhl brannter komplett aus. Alle Asylwerber konnten selbständig vor dem Eintreffen der Feuerwehren das Haus verlassen.
Erst in den Morgenstunden konnte "Brand aus" gemeldet werden, da immer wieder vereinzelt Brandherde aufflammten.
Als Brandursache konnte ein eingeschalteter Scheinwerfer auf einem der Dachsparren ermittelt werden.